Donnerstag, 11. September 2014

Schnell noch eine Tasche für die Reise





Kennt ihr das auch? Für jeden Urlaub brauche ich unbedingt noch eine neue Tasche. Die zwölfundsiebzig, die ich schon habe, sind alle irgendwie nicht richtig. Und wichtig ist - sie müssen immer auf den letzten Drücker genäht werden. Dieses Mal war ich so knapp in der Zeit, dass es nur noch für einen wirklich einfachen Beutel reichte. Ganz einfache Taschen ist eine meiner schwersten Übungen. Aber ich habe standhaft alle Gedanken an doch noch einen Reißverschluss oder wenigstens ein kleines Innenfach niedergezwungen. Nur ein Karabiner und ein D-Ring mussten sein. Nun bin ich ganz glücklich mit meinem Büddel. Der Schnitt ist die Reversible Bag von verypurpelperson. Ich habe nur die Träger verlängert, damit ich die Tasche bequem über die Schulter tragen kann. 
Im Schrank wartete schon lange ein Lieblingsstoff auf seinen Einsatz. Der Echinostoff ist perfekt geeignet, weil er etwas stabiler ist.
So war der Büddel wirklich fix genäht ohne Vlies und ohne Schnick-Schnack. Nur das Wenden hat mich einige Nerven gekostet. Ich hatte nicht bedacht, dass ich alles durch einen jetzt langen Träger wurschteln musste.




Nun trage ich meine neue Tasche ganz glücklich über Madeira und zeigen euch meine schöne Reisebegleiterin bei  RUMS.

hol di fuchtig,

Sabine


Kommentare:

  1. Musste gerade beim Lesen schmunzeln...ja, das kenne ich auch..schnell noch ne Tasche nähen für den Urlaub....; )) Dein Madeiratäschle ist schön geworden! noch einen tollen Urlaub für dich, viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  2. Oh supi! Dein Büddel ist superschön!!! Und die Idee mit den verlängerten Trägern ganz toll!
    Mit diesem Schnitt habe ich meine erste Tasche genäht :-))

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen